Schladen-Werla - Fachwerkhaus mit Garage und großem Garten

  • 38315 Schladen-Werla
  • Kaufpreis139.000,00 €
  • Nebenkosten150,00 €
  • ProvisionKEINE Provisionsbeteiligung des Käufers! inkl. MwSt.
  • CourtagehinweisDie Maklerprovision wird von den Verkäufern allein getragen. KEINE nachgehende Beteiligung des Käufers an der Provision! inkl. MwSt.
  • Wohnfläche96,0 m²
  • Grundstück 1.260,0 m²
  • Anzahl Zimmer 4,0
  • Objektnummer 3831519VK
  • Kaufpreis
  • 139.000,00 €
  • Nebenkosten
  • 150,00 €
  • Provision
  • KEINE Provisionsbeteiligung des Käufers! inkl. MwSt.
  • Courtagehinweis
  • Die Maklerprovision wird von den Verkäufern allein getragen. KEINE nachgehende Beteiligung des Käufers an der Provision! inkl. MwSt.
  • Wohnfläche
  • 96,0 m²
  • Grundstücksfläche
  • 1.260,0 m²
  • Anzahl Zimmer
  • 4,0
  • Anzahl Schlafzimmer
  • 1,0
  • Anzahl Badezimmer
  • 1,0
  • Anzahl Stellplätze
  • 2,0
  • Ausstattungskategorie
  • Standard
  • Bad
  • Dusche, Fenster
  • Küche
  • Ebk
  • Bodenart
  • Dielen, Fliesen, Laminat, Teppich
  • Kamin
  • Heizungsart
  • Ofen
  • Befeuerung
  • Holz
  • Stellplatzart
  • Freiplatz, Garage
  • Gartennutzung
  • Unterkellert
  • Keller
  • Abstellraum
  • Rolladen
  • Dachform
  • Satteldach
  • Dachboden
  • Baujahr
  • 1870
  • Zustand
  • SANIERUNGSBEDUERFTIG
  • Energieausweistyp
  • Bedarfsausweis
  • Gültig bis
  • 03-2032
  • Energiebedarf
  • 456.91 kWh/(m²*a)
  • Energieeffizienzklasse
  • H
  • Baujahr
  • 1870
  • Ausstelldatum
  • 09.03.2022
  • Jahrgang des Energieausweises
  • 2014

Objekttitel

Fachwerkhaus mit Garage und großem Garten

Lage

Werlaburgdorf ist ein Ortsteil der Gemeinde Schladen-Werla im Landkreis Wolfenbüttel.

Bis zur Kreisreform am 1. August 1977 gehörte Werlaburgdorf zum Landkreis Goslar und wechselte dann in den Landkreis Wolfenbüttel. Der Ortsname existiert erst seit 1958, vorher hieß der Ort Burgdorf.

Werlaburgdorf liegt südsüdöstlich des Oderwalds rund 13 km südlich von Wolfenbüttel und 3 km nördlich von Schladen am Unterlauf der Warne.

Werlaburgdorf war in früheren Jahrhunderten mehrmals wichtiger Ort des Reiches. Dies war zu Zeiten, als die Könige und Kaiser des Mittelalters keine feste Residenz hatten. Sie zogen von Pfalz („Palast“) zu Pfalz und hielten ihre Hoftage ab. Eine der bedeutendsten Pfalzen war die Königspfalz Werla, die unter Kaiser Heinrich II. zugunsten der Kaiserpfalz Goslar ihren Rang einbüßte und erst in jüngerer Zeit wiederentdeckt worden ist.

Die historische Stätte, an deren Stelle der „Archäologiepark Werla“ eingerichtet wurde, ist von Schladen aus, auf einem 2 km langen Spazierweg entlang der Wedde, dann entlang der Oker, bequem zu erreichen. Zum 1. November 2013 wurde Werlaburgdorf zusammen mit weiteren Orten ein Ortsteil von Schladen-Werla.

Zum ersten Mal findet sich der Name „Burchdorp“ im Jahr 1142. Am 13. Januar 1686 wütete ein großer Brand in Burgdorf, der viele Häuser einäscherte und nur wenige stehen ließ. Von 1802 - 1807 war Burgdorf unter der Herrschaft von Preußen.

Am 27. März 1808 fand im ganzen Lande eine Volkszählung statt. Burgdorf hatte 605 Einwohner.

Im August 1856 wurde die braunschweigische Südbahn nach Kreiensen eröffnet. Diese Verbindung reichte vom Börßumer Bahnhof über die Oker nahe an Burgdorf vorbei. Ab dem 1. Mai 1904 erhielt Burgdorf einen Bahnhof, der am 1 Januar 1976 geschlossen wurde.

So wie der erste Weltkrieg hat auch der zweite Weltkrieg seine Spuren in Burgdorf hinterlassen. Die Einwohner beklagten viele Gefallene und Vermisste. Von Bomben sind die Burgdorfer verschont geblieben.

Nach dem zweiten Weltkrieg mussten viele Flüchtlinge aufgenommen werden. 1954 wurden die ersten Siedlungshäuser am Beek genehmigt und gebaut. Es folgten Erweiterungen des Ortes, wie z.B. der Harzblick, die Neue Reihe und an der Ostlandstraße.

Am 09. 10. 1958 wurde die Umbenennung des Ortes von Burgdorf in Werlaburgdorf durch den Niedersächsischen Minister des Inneren genehmigt. Im Dezember 1962 wurde die Umgehungsstraße für den Verkehr freigegeben. Im Jahre 1966 wurde das Dorfgemeinschaftshaus eingeweiht. Ab 1974 gehört Werlaburgdorf zur neu gebildeten Samtgemeinde Schladen, die im Jahr 2013 in die Einheitsgemeinde Schladen-Werla umgewandelt wurde.

Von den 32 landwirtschaftlichen Betrieben der 1950er Jahre sind heute noch sieben Landwirtschaftsbetriebe tätig.

Eine Gärtnerei gibt es im Ort. Einkaufsmöglichkeiten sind im nahen Schladen (ca. 3 km) vorhanden. Hier finden sich die bekannten Supermärkte sowie Bankfilialen, Ärzte und Apotheken, Tankstelle, Kindergarten und Haupt- wie auch Realschule sind in Schladen vorhanden.

Ausstatt_beschr

Teilunterkellertes freistehendes Fachwerkhaus
Kaminofen
Einbauküche
Gasanschluss im Haus
Bad
Garage
Nebengebäude

Pflichtangaben gem. GEG:
Art des Energieausweises: Bedarfsausweis
Kennwert des Energieverbrauchs: 456,91 kWh/(m²a)
Wesentlicher Energieträger der Heizung: Stückholz
Baujahr des Gebäudes: 1870
Energieeffizienzklasse: H

Objektbeschreibung

Dieses freistehende Fachwerkhaus ist ruhig gelegen. Sie werden ein sehr großes Grundstück von über 1.200 qm zur Verfügung haben und somit sicherlich viele Ihrer Träume realisieren können.

Folgen Sie mir erst einmal durch das Haus. Wir betreten zunächst eine geschlossene Holzveranda, die nicht nur als Windfang dient, sondern Platz bietet für Dinge, die man häufig benötigt und gern parat hat, wie z.B. Kinderwagen oder Fahrräder. Der Eingangsbereich des Hauses ist somit auch geschützt.

Im Erdgeschoss geht vom Flur linker Hand das große Wohnzimmer ab, rechter Hand liegen Küche und Bad. Das Wohnzimmer erstreckt sich über die gesamte Länge des Hauses und hat einen schönen Dielenfußboden. Hier befindet sich ein neuer Kaminofen, mit dem das Haus aktuell beheizt wird. Die Heizsituation sollte verbessert werden. Der neue Eigentümer kann somit entscheiden, welches Heizsystem er installieren möchte. Im Keller ist bereits ein Gasanschluss vorhanden, so dass eine Gastherme sicherlich die schnellste Lösung wäre. Heizkörper und Leitungssysteme sind vorhanden, sollten aber vor erneuter Inbetriebnahme vorsichtshalber auf Dichtigkeit geprüft werden. Außerdem müssen nach dem Gebäudeenergiegesetz (GEG) Heizungsleitungen und Warmwasserleitungen in unbeheizten Räumen innerhalb von zwei Jahren nach dem Einzug grundsätzlich gedämmt werden. Wie dick die Dämmung sein muss, hängt vom Innendurchmesser der Rohre und der Wärmeleitfähigkeit des Dämmstoffes ab.

Die Küche ist ein kleinerer Raum und verfügt über eine ältere Einbauküche. Hinter der Küche geht es in das Bad mit Fenster, Dusche und Handwaschbecken. Rechts neben der Küche in einem kleinen Anbau befindet sich das separate WC. In diesem Teil des Hauses ist eine Neukonzeption von Küche und Bad zu empfehlen. Der Grundriss könnte unter Hinzunahme eines Teils des großen Flurs so gestaltet werden, dass Sie über eine geräumigere Küche und ein abgeschlossenes, separates Bad verfügen.

Zurück im Flur führt eine offene Treppe in das Obergeschoss. Beachten Sie, dass wir oben nur eine Deckenhöhe von etwa 1,90 m haben. In diesem Bereich befinden sich das geräumige Schlafzimmer, ein ebenfalls quadratischer Flurbereich und zwei weitere Zimmer, die aktuell als Kinderzimmer genutzt werden. Das erste Zimmer ist ein Durchgangszimmer, um in das zweite Zimmer, z.B. das Schlafzimmer des Kindes zu gelangen. Vorstellbar ist hier, dass Ihr Kind in einem der Räume schläft und in dem anderen viel Platz zum Spielen hat.

Im Flur befindet sich noch ein kleiner Raum, der als separates WC ausgebaut werden kann. Die Anschlüsse liegen bereits. Vom Flur aus gelangen Sie auch auf den Dachboden. Das Dach ist in einem guten Zustand, allerdings nicht gedämmt. Nach dem GEG hat der Hauskäufer die Pflicht, die oberste Geschossdecke oder wahlweise das Dach eines Altbaus zu dämmen. Grundsätzlich hat der Käufer zur Dämmung von Dach oder Dachboden zwei Jahre Zeit. Sie haben hier ein lohnenswertes Ausbaupotential, da die Schrägen relativ steil sind. Im Flur ist ausreichend Platz, um einen bequemen Zugang zum Dachboden zu schaffen.

Das Haus verfügt über einen kleinen Kellerbereich, der vom Hinterhof aus zugänglich ist. Augenscheinlich ist der Keller trocken. Im Keller befinden sich Wasseranschluss, Gasanschluss wie auch die zentrale Stromverteilung. Die im Haus aktuell verbauten elektrischen Leitungen sind funktionstüchtig, weisen aber einen älteren Standard auf.

Ein kleiner Hinterhof wird von einem älteren Nebengebäude begrenzt. Hier befindet sich ein Raum für die Lagerung von Holz, ein weiterer Raum dient als Werkstatt. Dem schließt sich ein Vorratsraum an. Hinter dem Nebengebäude liegen die Garage und der Zugang zum großen Grundstück. Hier gibt es zudem einen weiteren Stellplatz für Ihr Auto. Auf diesem Grundstück können Sie einen Garten anlegen oder Hühner halten. Eine kleine Laube aus Holz sowie einige Obstbäume befinden sich im oberen Teil des Grundstücks.

Noch ein paar technische Details:

Im Erdgeschoss haben Sie im Wohnzimmer eine Deckenhöhe von ca. 2,15 m durch eine abgehängte Decke. Im Flur ist noch die Originaldeckenhöhe von ca. 2,35 m vorhanden. Der Fußboden im nicht unterkellerten Bereich besteht aus ca. 10 cm Unterbeton und ca. 2 cm Isolierung sowie ca. 3 cm Estrich. Im unterkellerten, kleineren Bereich ist ein Holzfußboden vorhanden. Die Fenster sind ältere Kunststofffenster mit einer Thermopenverglasung, das Fenster im Flur ist 3fach verglast. Es gibt im Erdgeschoss auch noch Holzfenster. Im Obergeschoss befinden sich Holzfußböden. Bei den Außenwänden handelt es sich um ein Lehmziegelfachwerk (ca. 12 cm) sowie ca. 6 cm Lehmputz.

Die ausführliche Angebotsbeschreibung zum Download, Grundrisse und ggf. auch einen Videoclip finden Sie übrigens bei "Daten" ganz unten im Abschnitt "Dokumente".

Sie sind neugierig geworden? Oder haben weitere Fragen? Rufen Sie mich gern an unter: 0151 703 275 08.

Sonstige_angaben

*** Hinweis - unsere Angebote finden Sie immer ausführlich beschrieben und aktuell auf unserer Website lichtwelt-immo.de ***

*** Der Link zu diesem Angebot: https://lichtwelt-immo.de/immobilien/3831519VK-schladen-werla ***

Pro und Kontra:

Pro: +++ Großes Wohnzimmer +++
Pro: +++ Ausbaupotential des Dachbodens +++
Pro: +++ Kaminofen +++
Pro: +++ Rollläden im Wohnzimmer +++
Pro: +++ Gäste-WC im OG vorbereitet +++
Pro: +++ Teilkeller +++
Pro: +++ ruhige Lage +++
Pro: +++ phänomenales Grundstück: groß, sonnig, schön +++
Pro: +++ Garage vorhanden und ein weiterer Stellplatz+++
Pro: +++ Nebengebäude mit kleinem Hinterhof +++
Pro: +++ KEINE nachgelagerte Beteiligung des Käufers an der Maklerprovision (bei einer angenommenen Provision von 7,14 % des Kaufpreises und Provisionsteilung würde sich ein an den Verkäufer zu erstattender Anteil von mehr als 4.900 Euro ergeben) +++

Kontra: - aktuell nur mit Kaminofen beheizbar –
Kontra: - Dachdämmung gesetzlich vorgeschrieben -
Kontra: - Deckenhöhe im Obergeschoss nur ca. 1, 90 cm -


Alle in diesem Angebot enthaltenen Angaben, Abmessungen und Preisangaben sind ohne Gewähr und basieren auf den Angaben des Verkäufers (oder eines Dritten). LichtWelt-Immo übernimmt hierfür keine Haftung. Trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung unserer Exposés können wir Irrtümer und Schreibfehler nicht gänzlich ausschließen.

Sollten noch Fragen offen geblieben sein, so freuen wir uns auf Ihre Mail. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir vorzugsweise Mailanfragen mit vollständigen Kontaktdaten (Name, Vorname, Anschrift und Telefonnummer) bearbeiten. Bitte beachten Sie, dass wir uns mit Anfragen bei bestehenden Zweifeln an der Ernsthaftigkeit grundsätzlich nicht beschäftigen.

Bei mehreren kaufwilligen Interessenten entscheidet das höchste Kaufangebot.


Dieses Immobilienangebot versteht sich freibleibend und unverbindlich. Zwischenverkauf bleibt ausdrücklich vorbehalten.


Sie benötigen eine Finanzierung für die neue Immobilie oder wollen Ihr neues Zuhause versichern?

Da wir selbst weder Finanzierungen noch Versicherungen vermitteln, empfehlen wir Ihnen für diese Zwecke unser Partner-Unternehmen

„Jens Matuschek Finanzdienstleistungen und Kontaktmanagement“

Der Inhaber Jens Matuschek ist bereits seit 1990 als Finanzierungsexperte im Raum Wolfenbüttel und seit 2005 als Versicherungs- und Finanzmakler selbstständig tätig.

Bereits vom ersten Tage seiner Tätigkeit ist die Bau- und Immobilienfinanzierung ein Schwerpunkt und er verfügt inzwischen über mehr als 30 Jahre Berufserfahrung.

Wir empfehlen Jens Matuschek, weil wir seine ganz individuelle Arbeit kennen und wissen, dass er sich mit Leidenschaft für seine Kunden einsetzt – auch wenn es mal schwierig wird!

Auch Sie werden von ihm begeistert sein – und wahrscheinlich gleich die Versicherungen für die neue Immobilie und alle anderen Lebensbereiche mit ausarbeiten lassen!

Die Kontaktdaten von Jens Matuschek finden Sie auf unserer Website!


Das Nachwort:

Sie haben dieses Angebot gelesen, weil Sie natürlich eine Immobilie für sich selbst suchen. Aber Sie sind nicht allein, auch LichtWelt-Immo sucht ständig Immobilien für vorgemerkte Kunden bzw. zur Vermittlung.

Falls Ihnen auf Ihrer Suche Immobilien begegnen, deren Eigentümer den Kontakt zu einem seriösen Immobilienbüro nicht scheuen, so können Sie diesen Kontakt gern vermitteln. Im Erfolgsfall hätten Sie damit sogar noch ein gutes Taschengeld verdient. Näheres dazu finden Sie auf unserer Website unter dem Stichwort „Prämie“.

Vorname
Annett
Name
Volmer
annett.volmer@lichtwelt-immo.de
Telefon Durchwahl
05334-9585984
Mobil
0151-70327508
Webseite / URL
https://lichtwelt-immo.de


    Bitte beachten:

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.

    Ich stimme zu, dass meine Formularangaben zur Kontaktaufnahme bzw. zur weiteren Bearbeitung meiner Anfrage gespeichert werden. Diese Zustimmung kann ich jederzeit widerrufen.

    Bitte berechnen Sie: