Kostenneutral für Verkäufer – funktioniert das wirklich?


Titelbild
Kostenneutral für Verkäufer – funktioniert das wirklich?

Stimmt es denn wirklich, dass sich Immobilienmakler, die für den Verkäufer kostenfrei arbeiten, weniger um eine Vermittlung der Immobilie bemühen – also schlechter arbeiten?

Fragen, die an dieser Stelle deshalb berechtigt ist, weil

  1. LichtWelt-Immo grundsätzlich kostenneutral für den Verkäufer tätig ist und

  2. Mitbewerber, die eine Verkäuferprovision verlangen, durchaus so argumentieren.

Eigentlich ist es eine Frage, die sich durch eine einfache Überlegung ganz von allein beantwortet:

Stellen Sie sich einmal vor, dass die meisten Makler von den Gewinnen aus ihrer Tätigkeit leben (müssen), also auf Einnahmen angewiesen sind. Das gilt für den Makler, dessen Geschäftsphilosophie eine kostenlose Tätigkeit für den Verkäufer vorsieht, doch genau wie für alle anderen auch. Auch er möchte seine Brötchen kaufen können – weshalb sollte er also weniger gut arbeiten, bloß weil er keine gesonderte Verkäuferprovision von Ihnen verlangt?

Unser Fazit: Schlechte Arbeit = keine Brötchen!
Unser Fazit: Schlechte Arbeit = keine Brötchen!

Im Übrigen muss man sich in diesem Zusammenhang ja auch die Frage stellen, wer denn letztlich diese Verkäuferprovision zahlt, wenn Sie von einem Makler gefordert wird. Der Verkäufer – ja, aber oft doch aus dem (evtl. sogar entsprechend erhöhten) Kaufpreis für seine Immobilie, also am Ende doch wieder der Käufer. Da gibt es durchaus Fälle einer gewissen „Augenwischerei“.

Ob die in der Überschrift enthaltene Behauptung zutreffend ist oder nicht, dürfen Sie nun für sich selbst entscheiden.

LichtWelt-Immo ist kostenneutral für Verkäufer

LichtWelt-Immo bleibt grundsätzlich bei kostenneutraler Tätigkeit für den Verkäufer und versichert, natürlich nach wie vor auch gute Arbeit für Sie zu leisten!

Für Sie als Verkäufer einer Immobilie gibt es natürlich auch noch andere interessante Möglichkeiten, über die wir uns gern mit Ihnen unterhalten. Manchmal ist es z.B. angebracht, eine Immobilie ohne zusätzliche Käuferprovision anzubieten – kein Problem für uns!

… und zwar zumindest so lange, bis es eine gesetzliche Regelung gibt, die eine Teilung der Maklerkosten zwingend vorschreibt

Mehr dazu können Sie in unserem Fachartikel Bestellerprinzip lesen.