Lutz Walter

Persönliches

Seit meinem 12. Lebensjahr lebe ich in Wolfenbüttel bzw. im Landkreis Wolfenbüttel und bin nach einer Unterbrechung von wenigen Jahren 2010 wieder nach Wolfenbüttel zurückgekehrt. Daher sehe ich mich selbst als „alter“ Wolfenbütteler. Der ein oder andere wird mich vielleicht noch durch meine frühere ehrenamtliche Tätigkeit im Jugendrotkreuz und in der Sanitätsbereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes in Wolfenbüttel kennen, die ich von 1971 bis 1987 intensiv ausgeübt habe.

 

Von Beruf bin ich Diplom-Verwaltungswirt (FH). Dieser akademische Grad, der auf rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Schwerpunkten basiert, wird heute im Rahmen der Bologna-Reform äquivalent zum Bachelor of Laws (LL.B.) gehandhabt.

 

 

Lutz LWI_kleinerAus gesundheitlichen Gründen kann ich seit einigen Jahren meinen Vollzeit-Job mit ausschließlich sitzender Tätigkeit nicht mehr ausüben und habe inzwischen eine Tätigkeit aufgenommen, die mich nicht 8 Stunden (oder länger) ununterbrochen an den Schreibtisch bindet. Ich bin Makler aus Leidenschaft, das bedeutet für Sie, dass Ihren Wünschen ganz individuell und mit „Herzblut“ nachgekommen wird – Sie sind bei mir nicht eine Nummer von vielen und eine „Massenabfertigung“ gibt es nicht! Nebenberuflich war ich über viele Jahre auch mit Immobilien befasst. Für dieses Thema habe ich mich schon immer sehr interessiert und mich über die Entwicklungen auf dem Markt sowie Rechtsänderungen und gerichtliche Entscheidungen auf dem Laufenden gehalten.

Dabei habe ich es aber nicht bewenden lassen, sondern mich an der Technischen Akademie Hameln e.V. fortgebildet und dort nach bestandener Prüfung  den Abschluss „Immobilienmakler (IHK)“ erhalten. Das hat für Sie den Vorteil, dass meine Kenntnisse rund um Immobilien aktuell und umfassend angepasst worden sind, neueste rechtliche Fragen behandelt wurden, die modernsten Vermarktungsstrategien vermittelt worden sind und vieles mehr. Bundesweit hatten bis März 2012 nur etwa 700 Menschen diesen Abschluss der Industrie- und Handelskammer erhalten.

 

Sicherlich ist Ihnen bekannt, dass es für das Berufsbild des Immobilienmaklers in Deutschland keine fachlichen Voraussetzungen gibt, eine entsprechende Berufsausbildung, einschlägige Berufserfahrung oder sonstige fachliche Eignung sind im Erlaubnisverfahren nicht nachzuweisen. Geprüft wird lediglich, ob einschlägige Vorstrafen vorhanden sind oder ungeordnete finanzielle Verhältnisse vorliegen. Jeder, der sich selbst dazu befähigt fühlt, darf daher Immobilien vermitteln, sofern er die beiden genannten Voraussetzungen erfüllt. (Das wird sich nun in 2015 hoffentlich ändern!)

Dabei gibt es noch eine noch viel schwerwiegendere Lücke in unseren aktuellen Gesetzen, die vielen gar nicht bewusst oder bekannt ist. Selbst derjenige, der über ungeordnete wirtschaftliche Verhältnisse und/oder einschlägige Vorstrafen verfügt (und somit als Person keine Maklererlaubnis erhalten würde), kann dennoch als Immobilienmakler tätig werden – und zwar durch eine Anstellung bei einem Unternehmen (wie z.B. einer GmbH), das über eine Maklererlaubnis als Firma verfügt. Im Ergebnis sind Sie durch das Gesetz vor niemandem geschützt und das macht das Maklererlaubnisverfahren aus meiner Sicht zur Farce.

 

Es war mir persönlich ein ganz bedeutsames Anliegen, Ihnen Fachwissen rund um die Immobilie auch nachweisen zu können. Seriosität, Fairness und Transparenz sind für mich eine Selbstverständlichkeit – wie sollten Sie mir sonst auch vertrauen können? Gerade in der heutigen Zeit ist es sehr entscheidend, sich an einen kompetenten Makler zu wenden, da sich die Immobilienbranche im Umbruch befindet. Immer mehr Menschen sehen in einer Immobilie die geeignete Kapitalanlage für die Alterssicherung. Somit steigt der Bedarf an qualifizierten Beratern für Käufer und Verkäufer. Übrigens bin ich offen für die Kooperation mit anderen (seriösen!) Maklern. Das hat für Sie den Vorteil, dass Ihr Immobilienwunsch durch den Austausch zwischen den Maklern untereinander schneller erfüllt werden kann.

 

Hausverwaltungen übe ich gewerblich seit 1997 aus (nachdem ich viele Jahre zuvor nebenberuflich auch mit der Verwaltung und dem Verkauf von Immobilien zu tun hatte), die Maklererlaubnis gem. § 34 c Gewerbeordnung wurde im August 2011 erteilt.

Einer meiner persönlichen Lebensgrundsätze lautet: „Taten zählen, nicht Worte„. Probieren Sie es ruhig aus.

Bitte lesen Sie auch die Seite „WESHALB LichtWelt-Immo?

 

Ihr Lutz Walter

 

"Lutz Walter", Autor: Lutz Walter, letzte Aktualisierung der Webseite: 1. Juni 2016